Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

I hope I’m old before I die

4 Kommentare

[…] I hope I’m old, before I die
I hope I’ll live to relive
The days gone by
I hope I’m old before I die
Well tonight I’m gonna
Live for today
So come along for the ride
I hope I’m old before I die […] (Old Before I Die – Robbie Williams)

*

Ich habe gerade wieder mal wenig, ich meine nichts zu tun und gucke Videos bei youtube. Überwiegend von Travis, eine meiner Lieblingsbands. Sie sind ja gerade wieder mit einer neuen Platte am Start und schon da ist mir aufgefallen, dass Fran Healy, der Sänger, ganz schön alt geworden ist!
Als ich eines Tages vom Praktikum Richtung Bahn lief, schaute mich ein grauhaariger Mann vom Titel des Rolling Stone an. Es war noch immer der Mann, der diese bezaubernden Grübchen hat und mit seinen blauen Augen lausbubisch durch die Welt guckt. Aber er war alt geworden!
Und jetzt da ich das Video von „Writing to reach you“ sehe, wo Frannie (und natürlich auch die übrigen drei Mitglieder) gerade mal um die zwanzig sind, also noch jung und knackig *g*, fällt mir das noch mehr auf, dass die Zeit echt schnell vergeht und meine Lieblingsmusiker alt werden. Ich frage mich, ob es für sie auch komisch sein mag, wenn es soviel Filmmaterial aus allen Zeiten ihrer Karriere gibt und ihnen nicht nur vo Augen geführt wird, welchen Weg sie bis hier hin gegangen sind, sondern auch wie sie sich äußerlich verändert haben. So mal eben neben dem Musikerdasein. Ich kann mir das immer gar nicht so recht vorstellen, dass sie es schaffen (also Musiker im Allgemeinen) noch eine Familie zu gründen, Kinder in die Welt zu setzen und trotzdem durch die Weltgeschichte reisen, auf Postern kleiner Mädchen an den Wänden hängen und angeschmachtet werden und Millionen von Fans mit ihrer Musik beglücken und begeistern. Das reicht doch für zwei Leben oder!?

Auch sonst überlege ich mir manchmal, wie es sein mag, wenn plötzlich in der Tagesschau gesagt würde: „Leonardo DiCaprio ist im Alter von 81 Jahren in seiner Villa in Hollywood gestorben“. Unsere Eltern befinden sich doch gerade in der Zeit, wo ihre Helden der Kindheit und Jugend alt werden oder ins Jenseit wandern und sie schockiert sind, wenn der nette Tagesschau-Sprecher den Tod verkündet. Aber wir? Ein komischer Gedanke finde ich.

4 thoughts on “I hope I’m old before I die

  1. Hmmm interessante Gedanken, wirklich!
    Auf jeden Fall hat mich das nochmal zum nachdenken angeregt ;) Vielleicht kann ich jetzt die ältere Generation etwas besser verstehen während ich mich frage, was an den Leuten so besonders gewesen sein soll

  2. das habe ich mich auch schon mal gefragt, wei das dann mal ist, wenn im fernsehen en nachruf für robbie williams läuft.

  3. John: Der Satz, den man nie unter Deutsch-Klausuren schreiben sollte..*g*;-P

    Kassio: hm…vielleicht ist es gar nicht so komisch, weil man immer wieder andere toll findet, und die Karriere der „Helden von heute“ nicht immer so gebann mitverfolgen wird, wie jetzt?
    Bei meinen Helden (diesmal wortwörtlich im musikalischem Sinn) gibt es das „Älterwerdenproblem“ ja nicht so. Ich bin ja nämlich ungefähr im selben Alter und finde das dann wahrscheinlich gar nicht so schlimm, wenn mich eine etwas faltigere Judith Holofernes auf dem Titelblatt einer Musikzeitschrift anschaut, weil ich mich selbst im Spiegel schon faltiger erleben musste…^^

  4. @ Ani: Na ja, wenn man aber eine Band wie Travis schon lange kennt und verfolgt, was die so machen, dann ist das schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn die plötzlich graue Haare bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s