Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Nun, wie mag die Insel heißen?

4 Kommentare

Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer
Mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr
Nun, wie mag die Insel heißen, ringsherum ist schöner Strand
Jeder sollte einmal reisen in das schöne Lummerland […]

(Eine Insel mit zwei Bergen – Dolls United)

*

Tag 1 – Die Fahrer-Bitch

Die Fahrer-Bitch ist eine von der Sorte, die ihre ganze Coolness in das Autofahren steckt. Sonst ist sie eher ein unscheinbarer Charakter, doch bei der Fahrt in ihrem Flitzer blüht sie auf und mutiert zur richtigen Bitch.

Zu ihrer Vorbeireitung für eine Fahrt nach Rügen zum Beispiel gehört, dass sie sich erst einen Abend vor der Abfahrt darum kümmert wie sie überhaupt fahren muss. Ein lässiger Blick bei Googlemaps und ein kleiner Stichpunktzettel mit den Autobahnabfahrten genügen ihr. Sobald der Tank voll ist, braucht sie nicht mehr am Tag der Abreise, als ihre obercoole Sonnenbrille.

Sobald sie auf der Autobahn angekommen ist, fährt die Fahrer-Bitch immer am Limit. Die linke Spur gehört ihr und Rügen kann kommen! Und zwar sehr schnell. Innerhalb von drei Stunden ist Stralsund erreicht und die Rügenbrücke überquert. Spätestens dann tauscht sie die Klimaanlagenluft gegen eine frische Meeresbrise und lässt die Scheiben herunter. Sollte es allerdings vorkommen, dass ein Fahrer auf der Nebenspur sein Radio zu laut hat, wird eiskalt das alktuelle Lied aus ihrer Anlage noch ein Stück lauter gedreht. Ohne mit der Wimper zu zucken, da kennt die Fahrer-Bitch nichts. So kündigt also Robbie Williams‘ „Radio“ an, wer hier angekommen ist und demnächst den Ton auf den Straßen der Insel angibt.

Nachdem das Ziel Lohme erreicht ist, die Pension gefunden und sobald die Fahrer-Bitch aus ihrem Auto gestiegen ist, fällt die Hülle von ihr ab und sie ist ein ganz normaler Tourist, der erst einmal den Ort erkundet, feststellt, dass es nur mit Tempo 30 durch die Ortschaft geht und auch sonst außer einem Dorfladen, einem Café und diverser anderer Pensionen/Restaurants nicht viel zu sehen gibt. Die Ausnahme bildet der Kiesstrand, der durcheinen kleinen Wald zu erreichen ist und das Herz der Fahrer-Bitch von Anfang an für sich gewinnt.

Die andere Hälfte der Wahrheit

4 thoughts on “Nun, wie mag die Insel heißen?

  1. genau so, genau so habe ich das empfunden.

  2. Pingback: Lohme Tag 1 « Belanglose Alltäglichkeiten

  3. und wetten dass die Bitch immer ein fieses Grinsen für alle Überholten auf den roten Bitch-Lippen übrig hat?;-)

  4. Klaro, das versteht ich doch von selbst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s