Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Unpacking Books From Boxes

7 Kommentare

[…] You have to leave, I appreciate that
But I hate when conversation slips out of our grasp

You spent the evening unpacking books from boxes
You passed me up so as not to break a promise
Scattered polaroids and sprinkled words around your collar in the long run
Said you knew that this would happen […]

(Books From Boxes – Maximo Park)

*

Hier bin ich nun also. Mal wieder ca. 320 Kilometer gefahren und in der Hansestadt/ dem Tor zur Welt/ der Fischstadt angekommen. Für vorläufig sechs Monate meine neue Heimat. Ich habe die Mama mit Tränen in den Augen zurück gelassen und führe ab heute statt einer Fernbeziehung eine Sehrsehrnahbeziehung. *g* Ach, und die Telefonrechnung wird sicher auch in astronomische Höhen steigen, denn irgendwie muss ich ja mit Familie & Freunden im Kontakt bleiben.

In zwei Koffern, zwei Tüten, einem Rucksack und einer Tasche habe ich meine gesamten Klamotten und Zeitvertreibungsutensilien gestopft, um sie dann hier flugs in der Wohnung zu verteilen und die ganzen Jungssachen beiseite zu schieben, dafür Schmuck, Schminke, Schuhe neu zu platzieren und mit einem breiten Grinsen im Gesicht für gut zu befinden. Oh Mann, ich bin so ein Mädchen! ;)

Spätestens heute Abend wird langsam die Nervosität einsetzen, denn Montag geht es mit dem neuen Praktikum ja schon los. *hibbelig auf dem Stuhl rumrutsch*

7 thoughts on “Unpacking Books From Boxes

  1. Dafür alles alles Gute, viel Erfolg und viel Spaß!!!!

    Und für die sehrsehrnahbeziehung natürlich auch ^^ Auf dass ihr nicht zusammenwachst ;-)

  2. Moin Moin

    Willkommen in Hamburg.

    Für dein neues Praktikum viel Erfolg und Spaß!

  3. Und wie isses inzwischen? Immer och hibbeliges auf dem Stuhl rumgerutsche oder schon lässiger Gewohnheitstrott, wenn du zur Arbeit musst?

  4. Ich kenne jetzt schon den Weg zur Arbeit mit Fahrrad und Bahn auswendig. Ich weiß, wo es hier Kaffe gibt und die Leute sind immer noch nett. :)

  5. ist es schlimm, dass die aussehen, wie O2? Oder mögen wir die jetzt trotzdem noch?

  6. Wir mögen die trotzdem noch, weil die nämlich viel viel cooler sind und weder „den Kaiser“ noch die olle Veronica als Aushängeschild haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s