Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Statt Rübennase ein Stöckchen

10 Kommentare

Kaum fällt der erste Schnee, wird man hier mit Weihnachtsstöckchen beworfen. Aber ich will mal nicht so sein, allein weil ich jetzt schon an kaum einer Weihnachtsdeko vorbei gehen kann, ohne sie nicht kaufen zu wollen. *seufz*

*

Feierst du Weihnachten? Feierst du mit der Familie oder gehst du weg?

Klar wird Weihnachten gefeiert, auch wenn es nicht mehr das selbe Gefühl auslöst wie zu der Zeit, als ich noch klein war und sich das ganze Fest eh geändert hat. Dennoch mag ich Weihnachten. Am Tag zuvor wird bei einer lieben Freundin mit anderen lieben freunden in Weihnachten reingefeiert, was auch neu ist und urst Spaß macht.

Hast du dir schon Gedanken über Geschenke gemacht oder sogar schon welche gekauft?

Japp, ich habe schon was für meine Familie gekauft und auch schon eine tolle (wie ich finde) Idee für meinen Freund. Was, kann ich natürlich nicht verraten. Ich wollte sogar was für mein Katerchen kaufen, aber ich weiß nicht. Der schenkt mir ja auch nichts und nachher mag er das gar nicht. Dabei wäre das ideal, damit er mir nicht mehr meinen Schreibtischstuhl vollhaart. (Pscht, falls ich ihm das doch kaufe, dürft ihr ihm das nicht verraten!)

Gibt es schon Pläne für das Weihnachtsessen?

An Heiligabend ganz traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat, dazu Baguett. Da bin ich mir sicher, da verwette ich meinen Hintern drauf! An den Feiertagen wird es dieses Jahr Ente geben, die friert schon im Tiefkühler. Dazu Hefeklöße und Rotkohl. Da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Kocht natürlich die Mutti, wer sonst. Würde ich das kochen, müssten wir wahrscheinlich schlussendlich auf Stulle zurück greifen müssen…

Hast du einen Weihnachtsbaum? Wann stellst du ihn auf und wann fliegt
er wieder raus? Wie muss ein Weihnachtsbaum für dich aussehen?

Wir haben keinen mehr, seitdem wir den Kater haben, aus Angst er könne ihn im Spieltrieb umreißen. Sonst flog er aber immer am Heilige drei Könige- Tag raus und geschmückt wurde er an Heilig Abend. Schön mit Lametta, blauen/goldenen/silbernen Zapfen und Kugeln sowie so Kleinkram, den wir von meiner Oma geerbt haben. Schööön! :)

Wirst du in die Kirche gehen?

Nein, habe ich noch nie gemacht. Ich finde es eh merkwürdig, wenn man das das ganze Jahr über nicht tut und sich zu Weihnachten dann dort sozusagen seinen Segen abholt. Ich möchte damit keinem zu nahe treten, der von seinen Eltern da hingeschleift wird das so macht, ich finde es eben komisch. Da gucke ich mir lieber ein paar Tage vorher einen Gospelchor an, so richtig toll gesungen von irgendwelchen schwarzen Mamas mit genialen Stimmen.

Glaubst du, dass an Weihnachten Schnee liegen wird?

Nicht in Berlin, auch nicht in Hamburg. Nee, ich fürchte, es liegt kein Schnee. Schade.

*

So, wie ein Schneeflöckchen landet das Stöckchen jetzt bei F sowie Beutelratte und wer sonst noch Weihnachten gut leiden mag oder mal seine Abneigung der Welt verkünden will, darf es sich auch mopsen.

10 thoughts on “Statt Rübennase ein Stöckchen

  1. Bei meinen Eltern steht so ziemlich das selbe Essen auf dem Tisch wie bei euch. :) Warum soll man da auch selber anfangen? Bei Mutti schmeck sowas immernoch am besten. Auch mit 30. *g*

  2. Genau! Keiner kommt gegen Muttis Braten an. ^^

  3. Also unser Miezebärchen hat mal die Girlande vom Baum abgefädelt und ist damit durch die Bude gerannt, ohne dabei den Baum hinter sich herzuschleifen. das kann auch nicht jede Katze!

  4. „Miezebärchen“, ach, schnuffelig! Na ja, besser ist’s vleicht trotzdem ohne Baum, aber mit Katze Weihnachten zu feiern. Den Kleinen kann man ja auch mit Lametta behängen. *kicher*

  5. ach, ich weiß nicht, ob ich das stöckchen beantworten möchte. da wird mir so melancholisch. aber nett, dass du es mir zuwirfst.

  6. Ach F, bist du denn gar kein kleinbisschen in Vorweihnachtsstimmung? Kannst ja auch melancholisch antworten.

  7. das ich melancholisch werde, hat ja nichts mit einer anti – vorweihnachtsstimmung zu tun. aber wenn ich meine weihnachtsrituale aufschreiben soll, muss ich auch an vergangene weihnachten denken und dadurch entsteht eine gadankenkette und bla bla bla.

  8. Aber entsteht nicht auch der Gedanke ans megageile Weihnachtsrockfest? Ach, ich bin jetzt schon aufgekratzt deswegen… :-)

    Aber Kassio: Vorsicht, dass der Kleine das Lametta nicht frisst, des darf er nich!!!

  9. Na gut, dann kriegt er nur ’ne Weihnachtskugel ans Halsband. ^^

  10. Pingback: Brennholz zu Weihnachten « Belanglose Alltäglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s