Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Gefühlsecht

10 Kommentare

Ich mag es, wenn Zeitschriften mit mir in der Wanne waren und der heiße Wasserdampf die Seiten wellig gemacht und den Glanz genommen hat. Danach fassen sie sich viel schöner an und rascheln so angenehm. Wie ganz alte Liebesbriefe, die durch Wind und Wetter den Weg zur Liebsten gefunden haben und dann ganz knittrig ankommen.

10 thoughts on “Gefühlsecht

  1. XD Muss ich mal ausprobieren! Ich nehme höchstens mein Essen mit in die Wanne, aber keine Zeitschriften. *löl*

  2. Dann probier ich im Gegenzug mal die Sache mit dem Essen, denn das mache ich nicht. Die Erziehung, weißte, denn Mama hat immer gesagt, man geht nicht mit Essen auf die Toilette. Aber was die Mama nicht weiß, macht sie nicht heiß. ;)

  3. Ja, ich kann mir total gut vorstellen, was du meisnt, Kassio, mit dem welligen, aber schön kisterndem Papier.
    Was passiert, wenn mal eine Zeitschrift ins Wasser plumpst?

  4. Das ist mir noch nicht passiert bisher. Höchstens mal, dass eine Ecke im Schaum oder Wasser gebadet hat. Danach bekommen die aber sicher noch mehr Grip. *g*

  5. das mit dem Essen kennst Du nicht? (die wanne ist ja nicht die Toilette)
    das haebn wir früher immer ganz oft gemacht. Mein Gescwist und ich in der Wanne und der Papa hat uns kleine Flugzeug-Schnittchen in den Mund geflogen. Oder so getan, als wolle er die gerade essen, guckt dann aber kurz weg und in dem Moment beißen wir zu. Und der papa „ohh! Was ist denn da passiert? SInd hier etwa Mäuse“? und die Kinder kichern mit vollem Mund und kugeln sich in der Wanne vor Vergnügen….jaja, seit dem nehme ich oft kleine Schnittchen mit in die Wanne.

    (ohje, durch nasse getrocknete Seiten bekommt das Papier so eine Bedeutung. Es ist ja auch stärker geworden, dadurch…)

  6. Ooooh, das klingt ja nach Heileweltbaden, wie schööön! :) Nö, habe ich nie gemacht, aber dafür mit Mama oder Papa in der Badewanne gesungen. Das war auch toll. *in Erinnerungen schwelg*

    Oh, die Blätter bekommen eine Bedeutung? Muss ich sie also nach dem Waschgang analyieren und interpretieren?

  7. ne, Bedeutung gemeint als: sie sehen aus, als ob sie schon eine lange Geschichte hinter sich haben. Eben mit Bedeutung aufgeladen, ihr flaches Leben^^

  8. Hm… ich ahbe bei baden nur die Erinnerung, dass ich meine Barbies mit ins Wasser genommen habe und ihre tollen Haare bewundert habe, wenn sie getaucht sind ;-)

  9. Ich hatte sogar diese Art Arielle-Barbie, die im Wasser ihre Haare strähnenweise Blau färben konnte. Die was toll! Da habe ich auch ewig in der Wanne gesessen. *kicher*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s