Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Das weiße Kaninchen

Hinterlasse einen Kommentar

Da war ich Anfang der Woche noch so glücklich und ganz stolz, dass ich schon über die Hälte meiner Weihnachtsgeschenke beisammen habe und dann rennt die Zeit für die letzten plötzlich von dannen. „Hallo, kannst du gefälligst mal langsamer gehen?!“

Ein Beispiel ist dieses Wochenende. Es fängt heute Abend mit einer Weihnachtsfeier der Agentur an. Da keiner weiß, ob wir früher gehen dürfen, da die Lokalität nur 10 Gehminuten entfernt ist, muss ich also nach Hause hetzen, in der Hoffnung mich nicht dabei auf die Schnauze zu packen. Hier im Blog schneit’s zwar (das muss noch von letztem Jahr eingestellt sein *g*), doch draußen ist es feucht und das Laub gammelt vor sich hin. Wenn dann der Lippenstift und der Nagellack nicht sonstwo hinrutschen oder ich gar beides vertauscht auftrage, dann sause ich mit dem Rad wieder zum Bahnhof. Schnell die Fahrkarte ziehen, rein in die Bahn, raus aus der Bahn, rein in die Party. Feierei, Geläster, Gekicher, Saus und Braus und schwupps ist es morgens! Ein, zwei Stunden Schlaf, Tür auf bei Beiersdorf. Einmal durchs Gebäude schwirren, in der Hoffnung ein paar Produkte günstiger abzustauben. Tür zu. Nikolausstiefel befüllen, so tun als ob nix wär. Ab zum Entenschmaus mit einer Horde Fußballspieler, mit vollem Bauch zum Holy Shit Shopping nach kleinen Kostbarkeiten stöbern und zwusch! ist das Wochenende vorbei.

Und das weiße Kaninchen? Das zeigt immer noch auf seine Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s