Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Morgens

2 Kommentare

… um 11 Uhr in Deutschland. Ich liege mit zwei Katern verteilt auf dem Körper und dem Laptop schräg neben mir im Bett. In meinem Bauch schippern die Nutellabrote auf dem Kaffeesee hin und her. Alles ist friedlich, die Katzen schlummern. Bis der Pinguin-Kater dem schwarzen am Fuß schnuppert. Seither knurrt der Schwarze wie bescheuert, aber weggehen will er auch nicht. Und ich bin mitten drin, schreibe diesen Blogeintrag und wunder mich mal wieder über diese komischen Katzen.

2 thoughts on “Morgens

  1. Hihi, klingt total genütlich. Allerdings solltest du aufpassen, dich wirklich möglichst wenig zu bewegen… nicht dass der Knurrekater dich für seine Feindin hält und dann zuhapst.

  2. Ja, man sollte nicht mit den Patschehändchen dazwischen langen, wenn der eine den anderen anknurrt. Man weiß ja nie!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s