Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Dann eben nicht

2 Kommentare

Eigentlich sollte ich seit 1,5 Stunden mit Freunden und Bekannten in die Saiten greifen, zum Üben und vorher hätte ich meine leckeren Feinkost Abrecht Kekse auf den Tisch gestellt. Stattdessen sitze ich hier, lasse mir von iTunes schnulzige Lieder ausspucken (Warum kriege ich immer die Schnulzenmucke im Shufflemodus, ich will Aggromucke!!!) und knabbere mit der Kollegin die Kekse weg, während wir auf die Reinzeichnungskorrekturen warten. Arbeit kann sooo viel Spaß machen. Menno.

Ach, und mit einem Furzkissen haben wir uns nebenher auch köstlich amüsiert.

2 thoughts on “Dann eben nicht

  1. Ah, du workaholic, da warst du doch insgeheim dankbar für :-)

  2. Für die alleinige Keksmampferei auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s