Mixtape

Ein bunter Bandsalat aus der Musikkonserve

Auf, auf!

3 Kommentare

Das Jahr ist noch so jungfräulich und trotzdem habe ich schon so viele Dinge erledigt. Gut, dass ich noch frei habe!
Ich habe schon erste Konzerte geplant (und werde wieder nicht zu Snow Patrol können, weil es bereits ausverkauft ist, ARG!!!), Trennungsschmerz gelindert und Ablenkungsaktionen für die Getrennte geplant, allen Papierkram erledigt, mich damit abgefunden, dass der Monat wieder ohne Berlinbesuche stattfindet (narf…), mich köstlich über unsere beiden Kater amüsiert und und und. Wenn das so weiter geht, komme ich gar nicht mehr zum Arbeiten. Wie soll ich denn das noch alles unterbringen?! Arbeit ist sowieso überbewertet, man sollte viel lieber Dinge tun, die einem Spaß machen. Das stellen wir hier gerade so fest. Sehr weise, ich weiß.
Und festgestellt habe ich auch, dass diese beiden Kerlchen schon bald wieder in den Schrank müssen und ihre Aufgabe fürs erste erledigt haben (es sind Salz- und Pfefferstreuer).
Kaum ist Weihnachten vorbei stehen nämlich auch schon die ersten Primeln und Tulpen in den Läden. Zack zack, als wäre nichts gewesen.

3 thoughts on “Auf, auf!

  1. ich wünsche dir ein tolles 2012!!!

  2. narf! aber echt!
    ansonsten klingt das ja schonmal nach einem schönen anfang!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s